Biosphärenreservate in Deutschland

Hoch­ und Niedrigwasser, überflutete Wiesen und weiße Sandufer prägen das Bild der Elbe im Wechsel der Jahreszeiten. Der große Strom liegt eingebettet in das besondere Panora-ma einer durch vielfältige Nutzungsformen geprägten Kulturlandschaft. Charakterarten der weiten Wiesen­, Wald­ und Flusslandschaft sind im Sommer unter anderem Weiß­ und Schwarzstörche, Seeadler und Elbebiber. Im Winter rasten hier tausende Zugvögel.

Gründungsjahr: 1997
Geographische Lage: 50 Kilometer südöstlich von Hamburg in Niedersachsen, Elbe zwischen Schnackenburg und Lauenburg
Größe: 568 km²
Landschaften: Altwassern, Auwaldresten, Binnendunen, Feuchtgrünland, Flussauen, Kiefernwälder

Das Gebiet

Die einzigartige Flusslandschaft der Elbe bietet viele Möglichkeiten für die individuelle Freizeitgestaltung. Vor allem Naturliebhaber kommen beim Wandern, Radfahren, Reiten, Paddeln, Angeln, Jagen oder einfach nur beim Genießen der Ruhe am Elbufer voll auf ihre Kosten. Jede Jahreszeit hat dabei ihren eigenen Reiz. Witterung, Lichtverhältnisse, Wasserstand der Elbe, Pflanzen- und Tierwelt unterliegen einem ständigen Wechsel. Die Informationseinrichtungen des Biosphärenreservates bilden gute Ausgangspunkte für Erkundungstouren.

Die reiche Kulturgeschichte der Elbtalaue erstreckt sich von der Bronzezeit bis zur deutsch-deutschen Teilung. Kulturhistorisch interessierte Gäste können sich in der Landschaft selbst oder in zahlreichen kleinen Museen auf Spurensuche begeben.

Richtige Kultur-Fans dürfen sicherlich auch die Kulturelle Landpartie oder die Sommerlichen Musiktage in Hitzacker nicht verpassen. Aber auch jenseits dieser größeren Veranstaltungen hat sich rund um das Biosphärenreservat eine abwechslungsreiche Kultur-Szene entwickelt, die mit manchen Überraschungen ihre Gäste verzaubert.

 

Naturschutz

Ein großer Teil der Niedersächsischen Elbtalaue ist Bestandteil des europäischen ökologischen Netzwerks „Natura 2000“. Etliche Lebensräume, die von der Elbe und ihren Nebenflüssen regelmäßig überschwemmt werden, sind daher streng geschützt – hierzu zählen z.B. Auenwälder, mäßig intensiv bewirtschaftete Wiesen und Weideflächen oder Uferstauden. Die Erhaltung dieser Biotope und der hier lebenden Tier- und Pflanzenarten ist ein wesentliches Ziel der Naturschutzarbeit im Biosphärenreservat.

Wichtige Partner für die Umsetzung der Naturschutzziele sind neben den Naturschutzverbänden die landwirtschaftlichen Betriebe. Sie werden finanziell gefördert, wenn sie ihre Flächen naturschutzgerecht bewirtschaften.

Beispiele für aktuelle Naturschutzmaßnahmen:

  • Entwicklung eines „integrierten Auenmanagements“ zur Vereinbarkeit von Belangen des Hochwasserschutzes, des Naturschutzes und der Landwirtschaft
  • Erhaltung der blumenbunten Wiesen und Weideflächen
  • Gelegeschutz für Wiesenvogel-Arten wie Kiebitz, Brachvogel oder Bekassine
  • Verbesserung der Lebensraumbedingungen für die seltene Rotbauchunke
  • Förderung der nordischen Gastvögel (Schwäne und Gänse)

Besucherinformationen

Tourismusinformation

Kur- und Touristinformation Hitzacker (Elbe)
Am Markt 7
29456 Hitzacker (Elbe)
Tel.: 05862-96970
www.wendland-elbe.de
touristinfo@hitzacker.de

Flusslandschaft Elbe GmbH
Industriestr. 10
21354 Bleckede
Tel.: 05852-9519880
www.erlebnis-elbe.de
info@erlebnis-elbe.de

 

Besucher- und Informationszentren

Biosphaerium Elbtalaue – Schloss Bleckede
Schlossstr. 10
21354 Bleckede
Tel.: 05852-951414
info@biosphaerium.de
http://www.biosphaerium.de/

 

Aktiv vor Ort

Ein Tag vor Ort

 

Marschhufendörfer und Storchennester

Im Sommer empfiehlt sich eine Radtour zu Familie Storch (etwa 42 km). Von Hitzacker aus setzt man mit der Elbfähre nach Herrenhof über. Stromauf geht es – immer den Elbdeich entlang – an Marschhufendörfern und vielen Storchennestern vorbei zum verwunschenen Schlosspark Wehningen. Auf der eindrucksvollen Elbebrücke bei Dömitz wechselt man wieder auf die andere Elbseite und kehrt über Damnatz und Jasebeck mit herrlicher Aussicht auf das Elbvorland nach Hitzacker zurück.

Ein Tag im Winter kann mit einem Besuch der Ausstellung über alte Nutztierrassen im Archezentrum Amt Neuhaus begonnen werden. Bei der anschließenden Fahrt von Neuhaus über Krusendorf nach Bleckede können mit etwas Glück die riesigen Rastvogelschwärme links und rechts der Straße in der Neuhauser Elbmarsch beobachtet werden. Der Besuch der Ausstellung „Naturerleben an der Elbe“ im Biosphaerium Elbtalaue in Bleckede schließt einen informativen Tag im Biosphärenreservat ab.

Eine Woche vor Ort

Baden, Boote und das Grüne Band

Montag: Stadtbesichtigung Bleckede, Biosphaerium Elbtalaue, Radtour durch die Marschhufendörfer westlich von Bleckede.

Dienstag: Erlebnis „Grünes Band“ in Konau-Popelau, Archezentrum in Neuhaus und Wanderdüne in Stixe.

Mittwoch: Hitzacker: Archäologisches Zentrum, Wanderung „Zwischen Weinberg und Wolfsschlucht“.

Donnerstag: Ausstellung „Sei (k)ein Frosch“ in Dannenberg, Amphibien-Radrundweg in der Dannenberger Marsch.

Freitag: Baden und Boot fahren am Gartower See, Höhbeck-„Besteigung“, Nemitzer Heide.

Samstag: Radtour „Grenzlehrpfad“, Grenzlandmuseum Schnackenburg.

Barrierefrei besuchen

Als Informationseinrichtungen des Biosphärenreservates besitzen sowohl das Biosphaerium Elbtalaue in Bleckede als auch das Archezentrum Amt Neuhaus in Neuhaus (Elbe) eine Zertifizierung gemäß der „Reisen für alle“-Kriterien.

Bei Konau-Popelau in der Gemeinde Amt Neuhaus ist ein rollstuhlgerechter Weg mit Informationstafeln zur deutsch-deutschen Grenzgeschichte in leichter Sprache eingerichtet worden.

Anreise

Mit der Bahn:
bis Lauenburg, Brahlstorf, Boizenburg, Hitzacker oder Dannenberg

Mit dem Auto:
über die B 5 , B 191, B 195 und B 216.

Erlebnisangebote

Die Welt anders sehen

Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Sabine Wittkopf entführt Sie mit ihren Touren in die Welt der Details.

Angel-Abenteuer

Angel-Abenteuer im Herzen der Elbtalaue. Erleben Sie unter der Führung eines professionellen Fisch-Guides und zertifizierten Natur- und Landschaftsführers einen unvergesslichen Tag.

Kontakt

Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue
Am Markt 1
29456 Hitzacker (Elbe)