Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg

Weltkultur an wilden Ufern

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe.

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Mit der Flusslandschaft Elbe ist ein weiteres UNESCO-Biosphärenreservat entstanden. Das 375.000 Hektar große Schutzgebiet umfasst Flächen in den Elbländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt. Dadurch wird es möglich, den gesamten mittleren Flussabschnitt auf einer Länge von gut 400 Kilometer in einem der größten Biosphärenreservate Europas langfristig zu bewahren. Der ehemalige Naturpark Brandenburgische Elbtalaue geht nun vollständig im neuen Biosphärenreservat auf. Zwischen Lenzen und Wustrow soll – im Interesse von Naturschutz und Hochwasserschutz – der Elbdeich zurückverlegt werden.

Daten & Fakten

Gründungsjahr: 1997

Größe: 30.260 ha

Geographische Lage: nordwestliches Brandenburg

Landschaften: Flussauenlandschaft mit Feuchtwiesen, Altwassern, Auwaldresten, Talsandflächen