Ausstellungen und Infozentren, Wandern

Von der Havelquelle bis nach Troja

Starten Sie Ihre Reise durch die wunderschöne Endmoränenlandschaft in Ankershagen an der Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert. Die kleine Feldsteinkirche zählt zu den ältesten in Mecklenburg. Von Ankershagen aus können Sie zwischen zwei Wanderwegen (roter Hirsch 10,5 Kilometer und oranges Reh 5 Kilometer) wählen. Vorbei an Wasserburgruine und Wehrschloss der Familie von Holstein folgen Sie einer alten, von Kastanien gesäumten Handelsstraße in Richtung Havelquelle. Die Quelle entspringt dem Mühlensee, welcher die Wasserscheide zwischen Nord- und Ostsee bildet. Weiter dem Hirschweg folgend, eröffnet sich Ihnen vom Aussichtspunkt am Nordende des Bornsees ein herrlicher Blick über die eiszeitlich geprägte Landschaft. Achten Sie unterwegs auf die vielen kleinen und größeren Hügel. Es handelt sich hierbei sehr oft um Hügel- oder Großsteingräber, über die Sie auch einige spannende Informationen erhalten. Der Findlingsgarten im Gutspark Friedrichsfelde bietet ebenfalls einen Einblick in die Entstehung der Landschaft. Zurück in Ankershagen empfiehlt sich ein Besuch des Schliemann-Museums. Dort erfahren Sie viel über das Leben und Wirken des Entdeckers des alten Troja.

Pfad

Barrierefreiheit

Barrierefrei Nicht barrierefrei
Geeignet für

Weitere Informationen

Linkshttp://www.schliemann-museum.de